Start
    Trinkhörner
      Geschichte
      Material/Lack
  Pflege und Reinigung   Pflege
    Hornständer
    Zubehör
    Rufhörner
    Met/Honigwein
  zum Shop »
   
  Links
    Kontakt
    Impressum
   
 
Bitte verwenden Sie nur milde Reinigungsmittel oder besser nur
heißes Wasser. Je kürzer der Reinigungsprozeß, desto besser.
Sollte ihr Horn lang und geschwungen sein, so eignet sich
eine Flaschenbürste hervorragend, um in die Tiefen des Hornes
vorzudringen.

Nach dem Trocken ist es ratsam, das Horn hin und wieder mit
Öl zu imprägnieren. Hiefür sollen sich sowohl Lein-, Kürbiskern- oder
Rapsöl gut eignen.
Gehen sie also pfleglich mit ihrem Horn um, dann werden auch noch ihre
Enkel daraus trinken können.


 « zurück